Über uns

Das Monforts Quartier auf einen Blick
Eigentümerin / Betreiberin MQ Management GmbH & Co. KG, Mönchengladbach
(Alleingesellschafterin: Jagenberg AG, Krefeld)
Adresse Monforts Quartier 1 (vormals Schwalmstraße 301),
41238 Mönchengladbach
Lage Gewerbegebiet Mitte, Ortsteil Hardterbroich
Erbaut 1897 (Eisengießerei), 1916 (Maschinenfabrik),
Erweiterungsbauten in der Nachkriegszeit
Flächen Grundstück 100.000 m²
Mietfläche 40.000 m²
Produktion/Lager 28.000 m²
Büro-/Loft 9.000 m²
Service 3.000 m²
Grünfläche 25.000 m²
Entwicklungs- und sonst. Flächen 45.000 m²
Das Monforts Quartier

Quar|tier, das; -s, -e <franz.>

Städtischer Bereich mit eigenem Namen, jedoch kein amtlich geführter Stadtteil; Unterkunft, historische Verwaltungseinheit eines Stadtgebiets; soziales oder stadtplanerisches Viertel, nachbarschaftliches Zusammenleben unterschiedlicher Branchen und Generationen; lebenswert und lebendig, Keimzelle für Neues.

Die ausgezeichnete Innenstadtlage zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, das historische Gebäudeensemble mit einer sehr gut erhaltenen Industriearchitektur und großzügigen Freiflächen sowie die marktgerechte Aufbereitungsqualität der Hallen-, Büro- und Loftflächen: Das sind die harten Facts, warum sich das Monforts Quartier binnen kurzer Zeit in Mönchengladbach als attraktive Geschäftsadresse für Produktion/Verarbeitung, Ingenieure, unternehmensnahe Dienstleistung und Events etabliert hat. Mehr als zwanzig Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen haben sich hier seit Sanierungsbeginn im Jahr 2012 bereits neu auf dem 10 Hektar großen Areal der ehemaligen A. Monforts Textilmaschinenfabrik angesiedelt.

Im Monforts Quartier stehen insgesamt rund 28.000 qm – nahezu durchgehend bekrante – Hallenflächen sowie rund 9.000 qm Büro- und Loftflächen zur Verfügung. Die Gebäude sind von rund 25.000 qm parkähnlichen Grünanlagen umgeben. Rund 80% der derzeit nutzbaren Flächen sind bereits vermietet.

Weiterer Pluspunkt im Monforts Quartier ist ein zentrales Management, das sich nicht nur als Dienstleister der Mieter versteht und entsprechende Serviceangebote macht, sondern auch ein Quartierskonzept verfolgt, das mit einem Mix aus Maschinenbauer und Modedesigner, aus High-Tech-Lieferant und Werbeagentur, aus Gastronomie, Veranstaltungen und Ausstellungen eine ganz besondere Nachbarschaft schafft. Gerade die Fülle der Events – von der Film- und Fernsehproduktion bis hin zum Parteitag – hat das Monforts Quartier mittlerweile weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt gemacht.

Mitte 2013 hat der Rat der Stadt Mönchengladbach den städtebaulichen Masterplan MG3.0 verabschiedet, der unter der Federführung des Londoner Büros von Grimshaw Architects entstanden ist. Die Masterplaner heben das Monforts Quartier als bedeutendes Projekt hervor, weil es die Identität der Stadt an einem traditionsreichen Standort Mönchengladbacher Maschinenbaugeschichte stärkt und im Zusammenspiel mit dem international renommierten Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik der benachbarten Hochschule Niederrhein ein „textiles Ensemble“ bilden kann, das industrielles Erbe, Gegenwart und Zukunft der Branche räumlich und konzeptionell miteinander verbindet. Der erster Meilenstein dieser Ensemble-Vision ist bereits umgesetzt: Das TextilTechnikum, eine einzigartige Sammlung historischer Textilmaschinen des Städtischen Museums Schloss Rheydt, ist im Jahr 2014 in die Maschinenhalle des Monforts Quartier eingezogen.

www.jagenberg.com